Büffet Gründerzeit, um 1880 Maximize

Büffet Gründerzeit, um 1880

Büffet Eiche massiv und furniert

mit sehr schönen Wurzelahorn Furnier in hochwertiger Schreinerkunst gearbeitet

kostbare Schnitzereien und die flämischen Säulen geben diesem Möbelstück

einen besonderen Charakter

unrestauriert, jedoch in einem sehr guten Zustand

Mehr Infos

331

In den Warenkorb

Dieses Büffet stellt eine der typischten Möbelarten der Gründerzeit dar. Stilistisch abgeleitet von dem in der Renaissance beliebten Aufsatzschrank, der zur Aufbewahrung von Tischwäsche, Geschirr und Bestecken diente, erlebte das Büffet in der Gründerzeit eine volksweite Wiedergeburt. Ihm kommt in der Zeit von 1871-1914 eine wohnkulturell besondere Bedeutung zu.

Es stellte das wichtigste Möbel im repräsentativen Zimmer des Hauses dar. Hier galt der Grundsatz: Je größer, je gegliederter, je applizierter und reliefierter, desto erhabener und kostbarer.

Man kann sagen, dass jeder Haushalt  in der Gründerzeit über mindestens ein Büffet verfügte. Der gutsituierte Bürger besaß selbstverständlich  ein aufwendiges Büffet aus Nussbaum oder Eiche im Wohn- oder Essbereich. 

  • Höhe 230 cm
  • Breite 187 cm
  • Tiefe 77/47 cm
  • Epoche Gründerzeit
  • Holzart Eiche

No customer comments for the moment.

Eigene Bewertung verfassen

Büffet Gründerzeit, um 1880

Büffet Gründerzeit, um 1880

Büffet Eiche massiv und furniert

mit sehr schönen Wurzelahorn Furnier in hochwertiger Schreinerkunst gearbeitet

kostbare Schnitzereien und die flämischen Säulen geben diesem Möbelstück

einen besonderen Charakter

unrestauriert, jedoch in einem sehr guten Zustand

Eigene Bewertung verfassen

Angesehene Artikel